Startseite | Kontakt | Impressum & Datenschutz

Erbrecht

Das deutsche Erbrecht ist für Familien eine emotionale und auch juristische Herausforderung. Was sich in der juristischen Praxis bewährt, ist für juristische Laien ein Feld mit etlichen Fallen.

Die Rechtsanwälte der Rechtsanwaltskanzlei Vieser in Pfaffenhofen verfügen über umfassende Erfahrung bei der Gestaltung anspruchsvoller Nachfolgeplanungen im privaten und unternehmerischen Bereich. Die Zusatzqualifikationen unserer Rechtsanwälte und unser Konzept der Zusammenarbeit mit Finanz- und Steuerberatern befähigt uns, auch umfangreiche und komplexe Beratungen zu übernehmen und abzuwickeln.

Wir berücksichtigen dabei nicht nur die rechtliche und finanzplanerische Sichtweise der Angelegenheit. Wir berücksichtigen bei der erbrechtlichen Beratung und Gestaltung vor allem ihre individuellen sozialen und persönlichen Fragestellungen. In gleichem Maß kümmern wir uns um Sie, wenn Sie von einem Todesfall in der Familie betroffen sind.

Wer beim Nachlass für klare Verhältnisse und Rechtssicherheit sorgen möchte, sollte möglichst frühzeitig ein Testament schreiben. Aber beachten Sie: Das Erbrecht ist kompliziert und folgt in vielen Details nicht dem Alltagsverständnis. Die Unterstützung eines erfahrenen Spezialisten für Erbrecht hilft, beim Testament keine Fehler zu machen. So können Sie am ehesten verhindern, dass sich Ihre Erben später in einem langwierigen und teuren Rechtsstreit das Leben schwer machen.

Die rechtlichen Rahmenbedingungen ändern sich laufend, auch Ihre Lebenssituation kann sich nach der Erstellung eines Testaments umfassend ändern.

Während (was zugegeben sehr sinnvoll ist) es üblich ist, alle 3 Jahre bzw. 2 Jahre das Auto zum TÜV zu bringen und noch häufiger einen PKW-Kundendienst in Anspruch zu nehmen, oder das Handy zu wechseln - so wird das Testament oft einmal geschrieben und verschwindet anschließend für Jahrzente in der Schublade. Obwohl es gerade beim Testament um wesentlich erheblichere Werte geht, als bei einem PKW oder Handy.

Wir empfehlen, dass Sie ein Testament etwa alle 2-3 Jahre persönlich überdenken und prüfen lassen, ob das Testament noch Ihren momentanen Vorstellungen und Wünschen entspricht. Keine Anget es fallen hierbei keine sehr höhen anwaltlichen Gebühren an. Sie zahlen nur die Zeit, die für die Prüfung anfällt - die Höhe Ihres Vermögens ist bei der Prüfung des Testaments für uns nicht relevant. Wir fragen den Umfang Ihres Vermögens nur ab, um damit verbundene Rechtsfragen zu klären. Oft kann die Prüfung im Rahmen eines Beratungsgesprächs bereits abgeschlossen werden.

Ein besonderes Anliegen ist uns die umfassende und fachkunde Beratung zum Thema Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung und Patientenvollmacht. Es gibt hierzu Vordrucke im Internet wie Sand am Meer. Die Qualität der Vordrucke ist recht unterschiedlich. Oft ist den Beteiligten absolut unklar, wie eine solche Vollmacht wirkt, welche Risiken sich daraus ergeben können und welche rechtlichen Schritte zu beachten sind. Werden Fehler gemacht, sind diese Fehler dann, wenn es auf die Vollmacht ankommt, meistens nicht mehr korrigierbar.

Vielleicht möchten Sie einzelne Gegenstände oder Geldbeträge ausgewählten Menschen vermachen. Dieses Ziel lässt sich mit einem Vermächtnis im Testament, oder mit einem Erbvertrag regeln. Wir unterstützen Sie bei der richtigen Formulierung von Vermächtnissen und vertreten bei Konflikten die Interessen der Erben/ Vermächtnisnehmer.

Die erheblichsten Irrtümer treten meist rund um das Pflichtteilsrecht auf. Ein Anspruch auf den Pflichtteil besteht ausschließlich für Ehepartner, Kinder und wenn es keine gemeinsamen Kinder gab, für die Eltern. Geschwister, Onkel, Tanten usw. haben nie einen Pflichtteilsanspruch. Der Anspruch auf den Pflichtteil besteht für die berechtigten Personengruppen grundsätzlich immer. Auch wenn in einem Testament geschrieben steht "mein Kind/ meine Eltern/ mein Partner darf auf keinen Fall etwas bekommen", so hilft das nur sehr eingeschränkt weiter. Der Pflichtteilsberechtigte bekommt vereinfacht dann immer noch die Hälfte von dem, was er ohne Enterbung bekommen hätte. Es gibt aber geschickte Konstruktionen, um das Pflichtteil nach dem Interesse des Erblassers zu gestalten. Genauso gibt es Möglichkeiten, Pflichtteilsberechtigten zu ihrem Recht zu verhelfen. Lassen Sie sich durch uns beraten.

Erben und Vererben hat immer auch eine steuerliche Komponente. Bei Schenkungen ist an die Schenkungsteuer zu denken. Wer seinen Erben böse Überraschungen sparen und den Zugriff des Staates auf das Erbe möglichst vermeiden möchte, sollte sich frühzeitig Gedanken über die beste Art der Vermögensübertragung machen. Wir beraten Sie zuverlässig, wie Sie Ihr Vermögen steueroptimal an die nächste Generation übertragen können.

Seite weiterempfehlen mit:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren